Hallo Welt!

Während der täglichen Arbeit mit Linux kommen hin und wieder Fragen auf, die nach einer längeren Recherche gelöst werden konnten. Im folgenden habe ich die Fragen mit deren Lösungen zusammengestellt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Auf den internen Speicher eines Android-Tablet zugreifen

Nachdem ich ein Android-Tablet via USB an meinen Linux-Rechner (Debian Jessie) angeschlossen habe, wollte ich mittels Dolphin (KDE) auf dessen internen Speicher zugreifen. Nur unter Dolphin tauchte in meinem Fall das Tablet nicht auf. Was tun? Eine Suche brachte folgende Lösung:

Es fehlte das Paket kio-mtp, was sich mittels

sudo aptitude install kio-mtp

installieren lässt.

Nach einem Neustadt von Dolphin (ob der Neustart tatsächlich nötig ist, weiß ich nicht) tauchte das Tablet nun in Dolphin auf und ich konnte Dateien auf das Tablet kopieren.

Veröffentlicht unter Allgemein, Debian | Kommentare deaktiviert für Auf den internen Speicher eines Android-Tablet zugreifen

Interessante Paket-Quellen für Debian 8

Nicht alles, was auf meinen Debian-System zu Einsatz kommt, gibt es in den Debian-Standard- Repositories.

Die Zusatz- Repositories trage ich pro Repository unter /etc/apt/sources.list.d ein. Der Name MUSS dabei mit .list enden.

Natürlich kann man die Repositories auch in die Datei /etc/apt/sources.list eintragen.

Jessie-Backports

deb http://http.debian.net/debian jessie-backports main

Multimedia

deb http://www.deb-multimedia.org jessie main non-free

„Unfreie“ Software

deb http://http.debian.net/debian/ jessie main contrib non-free

Openhab 1.8.x

deb http://dl.bintray.com/openhab/apt-repo stable main

Zabbix 2.4

deb http://repo.zabbix.com/zabbix/2.4/debian/ jessie main

Zabbix 3.0

deb http://repo.zabbix.com/zabbix/3.0/debian/ jessie main

VirtualBox 5

 deb http://download.virtualbox.org/virtualbox/debian jessie contrib

Oracle Java 8

deb http://ppa.launchpad.net/webupd8team/java/ubuntu trusty main

Installation via

apt-key adv --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com:80 --recv-keys EEA14886
apt-get update && apt-get install oracle-java8-installer

 

Veröffentlicht unter Debian, openhab, Tipps, Zabbix | Kommentare deaktiviert für Interessante Paket-Quellen für Debian 8

Beim Verwenden der SNMP-Templates kommt bei vielen Items die Fehlermeldung „snmp_parse_oid(): cannot parse OID“

Beim Verwenden der mit Zabbix 2.2 mitgelieferten SNMP-Templates habe ich beispielsweise den Fehler

snmp_parse_oid(): cannot parse OID "SNMPv2-MIB::sysName.0"

bekommen.

Habe ich bei der OID statt des Namens die entsprechende Nummer eingetragen, so war der Check erfolgreich.

Nach längerem Suchen habe ich herausgefunden Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zabbix | Kommentare deaktiviert für Beim Verwenden der SNMP-Templates kommt bei vielen Items die Fehlermeldung „snmp_parse_oid(): cannot parse OID“

XFCE: Schwarzer Desktop, Itcons und Taskleiste sind sichtbar

XFCE: Schwarzer Desktop mit sichtbaren Icons und Taskleiste

XFCE: Schwarzer Desktop mit sichtbaren Icons und Taskleiste

Auf meine Debian Mint sieht hin und wieder der Desktop so wie auf dem Bild aus: Desktop ist schwarz, die Icons sind sichtbar, aber deren Ordnung ist anders wie sonst und die Taskleiste funktioniert wie gewohnt.

Ursache scheint zu sein, dass der xfdesktop nicht mehr korrekt läuft. Ein

xfdesktop --reload

hilft leider bei mir nicht weiter. So muss man nun den xfdesktop beenden und neu starten, z.B. so:

killall xfdesktop && nohup xfdesktop >~/.xsession-errors 2>&1 &

 

Versionsinformationen:

xfdesktop –version
Dies ist xfdesktop Version 4.10.2, auf Xfce 4.10.
Erstellt mit GTK+ 2.24.18, verknüpft mit GTK+ 2.24.22.

Veröffentlicht unter XFCE | Kommentare deaktiviert für XFCE: Schwarzer Desktop, Itcons und Taskleiste sind sichtbar

Ein Programm nach einer vorgegeben Zeit beenden

Ich stand vor dem Problem, dass ein Programm nur eine maximale Zeit laufen sollte. Bis ich die hier beschriebene Lösung fand, musste dafür ein Shell-Skript herhalten. Jetzt habe ich kleine Utility gefunden, was den gleichen Zweck erfüllt, aber einfacher zu handhaben ist.

Das Kommando heißt

timeout

Mit dem Aufruf

timeout [-s signal] seconds program [args]

wird das damit gestartete Programm nach der angebenden Zeit mit dem angegebene Signal beendet.

Zu finden ist diese Tool in den coreutils >= 7.5. Vorher gab es dafür extra Pakete, für Ubuntu z.B. siehe auch http://packages.ubuntu.com/lucid/timeout .

Das Programm ist einfach zu benutzen, die Manual Page gibt dazu Auskunft.

Veröffentlicht unter Shell und Console | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Ein Programm nach einer vorgegeben Zeit beenden

vi: Farblicher Hervorhebung für vi/vim aktivieren

In /etc/vimrc (global) bzw. ~/.vimrc (pro User) die Zeile

syntax on

hinzufügen bzw. das Kommentarzeichen

"

am Zeilenanfang entfernen.

Veröffentlicht unter vi | Kommentare deaktiviert für vi: Farblicher Hervorhebung für vi/vim aktivieren

Sonderzeichen eingeben

Methode 1: über die Tastatur

  1. Rechte Shift-Taste und rechte Crtl-Taste drücken (zuerst Shift festhalten, dann Crtl drücken).
  2. Anschließend beide loslassen. Jetzt sind deadkeys für das nächste Zeichen aktiv.
  3. Jetzt liefert z.B. die Tastenfolge „´“ und „o“ das gewünschte „ó“.

Quelle: http://www.pro-linux.de/news/2001/3627.html

Methode 2: KDE – KCharSelect

  1. ggf. das Paket kcharselect-4 installieren
  2. Unter Suse 11.3 findet sich das Programm unter 'Dienstprogramme → Zugangshilfen → KCharSelect

Methode 3: Gnome – gucharmap

gucharmapFür Gnome gibt es das Programm gucharmap, welches eine komplette UTF-8-Zeichentabelle bereitstellt. Ggf. muss das Paket gucharmap installiert werden.

Das Programm befindet sich unter xfce im Menü 'Zubehör → Zeichentabelle'

 

Veröffentlicht unter X | Kommentare deaktiviert für Sonderzeichen eingeben

Bash: Variablenname aus Variable auslesen

Wenn der Variablennamen selbst in ein einer Variablen gespeichert ist, dann kann man mit dem folgenden Code auf den Inhalt der Variablen zugreifen:

x="Guten Tag"
varname=x
echo "${!varname}"

Die Ausführung dieses Fragments liefert auf der Konsole

Guten Tag
Veröffentlicht unter bash | Kommentare deaktiviert für Bash: Variablenname aus Variable auslesen

vi: spingen zur Zeile nn

Mit

nnG

im Kommando-Modus eingegeben, springt man im vi zur Zeile nn.

Veröffentlicht unter vi | Kommentare deaktiviert für vi: spingen zur Zeile nn

vi: aktuelle Zeilennummer anzeigen

Wenn man im Kommando-Modus den Befehl

STRG+g

eingibt, erscheint unten die Zeilennummer, in der der Cursor steht.

Veröffentlicht unter vi | Kommentare deaktiviert für vi: aktuelle Zeilennummer anzeigen